Viele Bände, meist langer Erscheinungszeitraum & teils unvollendet

Die umfangreichsten, deutschsprachigen Enzyklopädien mit hoher (geplanter oder realisierter) Band-Anzahl, in welchen das Wissen der Zeit in einer Ausgabe systematisch erfassen werden sollte: Zedler (Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschaften und Künste), Ersch-Gruber (Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste), Oeconomische Encyclopädie von Krünitz & Frankfurter Enzyklopädie (Köster / Roos).


Nutzen Sie die nachfolgenden Filter, um eine Eingrenzung vorzunehmen.

4 von 4 Artikel 

Einzelband/Satz

12 Bände (Theile) der ersten Section, 1818-1825. Original-Halbledereinbände mit zwei Rückenschildern, goldgeprägtem Aufdruck von Titel, Bandnummer & Buchstabenbereich sowie diversen Schmuckelementen ...

Komplette Ausgabe

480,00 € *
Einzelbände (Theile) des unvollendet gebliebenen Ersch-Gruber, aus allen Sectionen (I/II/III). Teils mit Kupfer-Tafeln, teils Doppelbände. Leipzig, Johann Friedrich Gleditsch / F.A. Brockhaus, 1818-1889 ...

Einzelband

ab 35,00 € *
20 Bände (Theile), beginnend mit dem ersten Band. Frontispiz, Titelkupfer & 268 Kupfer-Tafeln. Traßler, Brünn, 1787-1789. D. Johann Georg Krünitz, Oeconomische Encyclopädie oder allgemeines System ...

Komplette Ausgabe

Artikel verkauft
Komplettes Lexikon (Halle & Leipzig, 1732-1750). Erster photomechanischer Nachdruck durch die Akademische Druck- & Verlagsanstalt (ADEVA), Graz. Mit rund 700.000 Stichworten ...

Komplette Ausgabe

Artikel verkauft