Meyers Neues Konversations-Lexikon 1. Auflage, 15 Bände (A-Z), 1857-1860 (II)

Vollständiges Exemplar der seltenen ersten Auflage. Lederrücken mit vier Bünden & Goldprägungen. Verlag des Bibliographischen Instituts, Hildburghausen & New York. In Verbindung mit Staatsmännern, Gelehrten, Künstlern und Technikern ...

Sofort lieferbar

Meyers Neues Conversations-Lexikon für alle Stände (ab Band 2: Neues Konversations-Lexikon für alle Stände).
In Verbindung mit Staatsmännern, Gelehrten, Künstlern und Technikern. Unter der Redaktion der Herren Dr. L. Köhler und Dr. Krause herausgegeben von H. J. Meyer.
15 Bände (A-Z)
Hildburghausen und New York, Druck und Verlag des Bibliographischen Instituts, 1857-1860

Komplettes Exemplar der selten erhältlichen ersten Auflage.
Für die Zeit schöne Original-Halbledereinbände. Rücken mit vier Bünden & Goldprägungen: Titel (Meyer's Conversations-Lexikon), Bandnummer, Buchstabenbereich, oben & unten Ornamentbänder sowie diverse Zier- & Schmucklinien (auch auf den Bünden). Marmorierte, papierbezogene Deckel mit Lederecken verstärkt, dreiseitig mehrfarbiger marmorierter Buchschnitt. Format ca. 24 x 16,5 cm. Zusammen etwa 19.000 Seiten.

Weitere Informationen zu Meyers Neues Konversations-Lexikon 1. Auflage (1857-1861)

Wie auch den 15 Originalbildern in der Galerie zu entnehmen, sind die Buchrücken sehr gut erhalten, die Goldverzierungen noch kräftig. Außengelenke & Buchrückenkanten zudem ohne den sonst so häufigen Fehlstellen, Einrissen oder Ausfaserungen. Ledereiband berieben; Buchecken bestoßen; die Lederschicht von zwei Ecken zur Hälfte & von dreien ganz abgerieben (s. auch Bild 7, rechter Band). Buchdeckel mit Bereibungen, teils bekratzt; bei vier Bänden auch Stellen des Papierbezugs abgerieben (s. ebenfalls Bild 7, die beiden linken Bände mit dem größten Abrieb). Innen vollständig, ohne Unterstreichungen, kein unangenehmer Geruch. Alles fest eingebunden, keine fehlenden oder losen Seiten. Seiten fleckig, gelegentlich gebräunt oder mit hellbraunrandigen Verfärbungen. In neun Bänden ist jeweils im vorderen oder hinteren Bereich an einer Stelle mittig die Fadenbindung zwischen den Seiten zu sehen (jedoch noch alles fest verbunden). An einem Seitenrand ein kleines Fehlstück (Schrift davon nicht betroffen), bei vieren ein Einriss (die tiefsten 3 bzw. 4 cm), drei Doppelseiten ein Stück gelockert. In fünf Bänden ist an einer Stelle ein Zeitungsartikel eingeklebt (dort auch Bräunungen, s. Bild 12), auf einer unbedruckten Seite findet sich eine Krakelei / Zeichnung von ca. 2 cm, ein Vortitel ist an einer Stelle mit dem Titel verklebt. Vorsätze stark angeschmutzt, auf dreien große Flecke bzw. das Papier dort punktuell etwas wellig. Auf dem Titelblatt ein kleiner Stempel (s. Bild 8), auf dem Vorsatz oder dem Titelblatt ein handschriftlicher Name. Band 11 fällt in der Erhaltung deutlicher ab: Bis Seite 26 ein ehemaliger Brandschaden (gebräunt, teils ein Einriss, drei mit einem Löchel, s. Bilder 15 & 14, rechte Seite); der Vortitel fehlt; Titelblatt ausgebessert (s. Bild 13); die Seite 1/2  zerrissen & mit großer Fehlstelle (s. Bild 14, linke Seite); die vier schadhaften Seiten mit Buchstabenverlust werden zur Vollständigkeit als Kopie beigelegt. Die Vorsätze & der Buchrücken dieses Bandes wurden zu einem früheren Zeitpunkt offensichtlich professionell erneuert; die Goldprägungen von Schrift, Zierlinien & unterem Schmuckband entsprechen denen der übrigen Bände, die schmalen Schmucklinien auf den Bünden sowie an der oberen Kante sind marginal abweichend.   

Die erste Auflage wurde von 1857-1860 vom Bibliographischen Institut unter dem Titel „Neues Conversations-Lexikon für alle Stände“ (ab Band 2: "Neues Konversations-Lexikon für alle Stände") von H. J. Meyer herausgegeben.
Gegenüber dem monumentalen "Wunder-Meyer" mit seinen 46 Textbänden wurde deutlich gekürzt sowie ein knapperer & objektiverer Schreibstil eingeführt. Gleichwohl ein monumentales & bedeutendes lexikalisches Werk. Das Grundwerk umfasst 15 Bände mit zusammen rund 19.000 Seiten (je Band 1.200). Die bereits doppelspaltig gedruckte Ausgabe bildete vom Aufbau & Umfang das Fundament für alle weiteren Ausgaben des Meyers Konversationslexikons.

Aufgrund der geringen Stückzahl sowie der bereits kurz darauf folgenden zweiten Auflage (1861 ff.) heute vollständig selten erhältliches Lexikon.

Ergänzend zum 15-bändigen Grundlexikon erschienen 1860/1861 noch:.
• 162-seitiges Wort- und Sachregister (in einigen Fällen auch in den 15ten Band mit eingebunden)
Tafel-/ Stahlstichband (mit 115 Porträts & 60 Städteansichten)
Atlasband (mit 124 doppelseitigen, meist grenzkolorierten Karten zur physikalischen & mathematischen Geographie bzw. Erdbeschreibung)
Beide Illustrations-Bände, insbesondere jedoch der Atlas-Band mit den geographischen Karten, sind heute noch wesentlich schwerer als das schon seltene Grundlexikon erhältlich. Vereinzelt sind diese Illustrationen auch bereits seinerzeit vom Buchbinder mit in die Textbände eingebunden wurden.

Artikelnummer
M01-15Bde-1245
Verlag
Bibliographisches Institut
Ort
Hildburghausen und New York
Jahr
1857-1860
Gewicht
30 kg
Einband
(Original-) Halbleder
Zustand
gebraucht
Auflage
Erste Auflage