Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Penther, Praxis Geometriae & Zugabe, alle 39 Kupfertafeln, Augsburg, 1761

Incl. Zugabe zur Praxi Geometriae. Mit gestoch. Frontispiz, Titel- & Kopfvignetten sowie 39 gefalteten Kupfertafeln ...

Sofort lieferbar

Penther, Johann Friedrich
Praxis Geometriae, worinnen nicht nur alle bey dem Feld-Messen vorkommende Fälle, mit Stäben, dem Astrolabio, der Boussole, und der Mensul, in Ausmessung eintzeler Linien, Flächen und gantzer Revier welche, wenn deren etliche angräntzende zusammen genommen/ eine Land-Karte ausmachen, auf ebenen Boden und Gebirgen, wie auch die Abnehmung derer Höhen und Wasser-Fälle, nebst beygefügten practischen Hand-Griffen, deutlich erörtert, sondern auch eine gute Ausarbeitung der kleinesten Risse bis zum grösten, mit ihren Neben-Zierathen, treulich, communicieret werden ...
Sechste Edition
sowie
Zugabe zur Praxi Geometriae, Worinnen Noch verschiedene zur ausübenden Geometria nützliche Stücke, dabey auch zweyerley Arten Architectonische Schnecken, nach Geometrischen Gründen, in einer angenehmen proportionirlich-fortgehenden Erweiterung zu zeichnen angewiesen werden, und endlich eine Zusammensetzung einer guten Wasser-Waage, wie auch derselben Gebrauch mithgeteilt wird.
Augsburg, Johann Michael Probst & Johann Jacob Lotter, 1761

Zwei Teile in einem Band (enthält die ab 1749 ausgelieferte Zugabe). Mit gestochenem Frontispiz, gestochenen Titel- & Kopfvignetten sowie 39 gefalteten Kupfertafeln. 5 Bl., 97 S., 5 S. Register; 55 S. Das Widmungsblatt (s. Bild 4) mit altem handschriftlichen Namenszug "Penther L: Sch:". Lädierter Pappeinband der Zeit, Format ca. 33 x 21 x 3 cm.

Komplette Ausgabe des bedeutenden Grundlagenwerkes zur Darstellung des Vermessungswesens im 18. Jahrhundert. Die Vormachtstellung von Penthers "Praxis Geometriae" wird deutlich in den acht Auflagen, welche bis 1780 davon erschienen. Der Autor Johann Friedrich Penther (1693-1749, Geodät, Architekt, Ökonom), war Bergrat beim Grafen Stolberg & lehrte Mathematik und Ökonomie in Göttingen. Das Werk zeigt ausführlich das geometrische Zeichnen (Grundrisse, Pläne, Landkarten, Ansichten aus der Vogelschau). Die Tafeln schufen Lotter & Probst; diese zeigen u.a. geometrische Zeichen- & geodätische Messinstruinente, Landkarten, fiktive Grundrisse, trigonometrische Figuren sowie Beispiele für Festungs-, Wasser- & Gartenbaukunst. Darunter einen Plan von Stolberg (Harz) & der Grundriss von Göttingen. Die große Titelvignette zum 2.Teil mit einer Stadtansicht, mit hoher Wahrscheinlichkeit Augsburgs.

Wie auch den 22 Originalbildern zu entnehmen, sind die Seiten & Tafeln sehr gut erhalten. Zudem alles vollständig, auch alle 39 Kupfertafeln eingebunden. Seiten sauber & ohne auffällige Fleckigkeit, lediglich gelegentlich ein Fleck. Alles fest verbunden, das untere Fadenband etwas locker, an drei Stellen ist mittig die Fadenheftung sichtbar. Professionell ausgebessert an zwei Stellen (Titelblatt & Tafel II, s. Bilder). Auf Titelblatt handschriftlicher Vermerk, auf Widmungsblatt handschriftlicher Namenszug ("Penther L: Sch:", vom Verfasser selbst aufgrund des Erscheinungsjahres eher auszuschließen). Buchrücken fehlt. Buchdeckel stärker fleckig & mit Fehlstück an der Ecke. Kein unangenehmer Geruch.

Artikelnummer
Penther-Praxis-Geo-1761-450
Autor
Penther, Johann Friedrich
Verlag
Johann Michael Probst & Johann Jacob Lotter
Ort
Augsburg
Jahr
1761
Gewicht
3 kg
Einband
(Original-) Pappband
Zustand
gebraucht