Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Meyers Lexikon 7. Auflage, 12 Bände (A-Z), 1924-1930, in Original-Schubern

Alle Bände noch in den Original-Schubern (!) Mit Original-Rechnung vom 12.03.1931. Komplettes Grundlexikon in 12 Bänden. Bibliographisches Institut, Leipzig. Jugendstil, Original-Halbledereinbände mit rotem Rückenschild & Goldprägungen ...

Meyers Lexikon
Siebente (7.) Auflage. In vollständig neuer Bearbeitung.
12 Bände (A-Z)
Bibliographisches Institut, Leipzig, 1924-1930

Alle Bände noch in den Original-Schubern (!) mit entsprechendem Bandtitel bedruckt. Original-Halbledereinbände (Jugendstil). Lederrücken mit rotem Rückenschild & reicher Goldprägung; Deckel aus olivgrünem Leinen & mit Lederecken; Farbkopfschnitt. Format ca. 25 x 17 cm. Angeboten wird das komplette Grundwerk A-Z in 12 Bänden. Zusammen fast 21.000 Spalten. Im siebenten Band findet sich noch die Original-Rechnung einer Stuttgarter Buchhandlung vom 12.03.1931 über dieses Buch zum Preis von 31 RM (s. Bild 7).

Weitere Informationen zu Meyers Lexikon 7. Auflage in 12/15/17 Bänden (1924-1930/1935)

Wie auch den ersten sieben Originalbildern zu entnehmen, sind die Bände in überdurchschnittlicher Erhaltung. Aufgrund der Aufbewahrung in den Originalschubern weisen sie kaum Nutzungsspuren auf. Einheitliche & beeindruckende Rückenansicht: Lederrücken im ursprünglichen Schwarzton, Rückenschilder in dunklem Rot, Goldverzierungen kräftig. Keine Einrisse, Fehlstellen oder dergleichen an Rückenkanten & Außengelenken. Der Leineneinband der Buchdeckel ist hervorragend & einschließlich der Deckelkanten praktisch ohne Bereibung. Oberer Farbschnitt noch sehr schön, unterer Buchschnitt ohne Standspur. Der Ledereinband sowie einige Buchecken teils ein wenig berieben bzw. bestoßen. Innen alles fest eingebunden; keine losen oder fehlenden Seiten. Keine Einrisse, Anstreichungen, Stempel oder Besitzervermerke. Seiten sauber & hell. Aufgrund der Aufbewahrung in den Schubern findet sich Fleckigkeit am Buchschnitt, den vorderen & hinteren Vorsätzen (bei knapp der Hälfte der Bände stärker) sowie in drei Bänden auf vier, sechs bzw. zehn Seiten in Form von einigen hellbraune Flecken (die Schrift nicht störend). Die Schuber ihrer Funktion entsprechend mit Gebrauchsspuren, teils diese auch geklebt & bei einem das Schildchen mit dem Bandtitel fehlend (s. auch Bild 6).
In diesem Zustand & noch in Originalverpackung ist dieses Meyers Lexikon heute nicht mehr allzu häufig erhältlich.

Die siebente Auflage „In vollständig neuer Bearbeitung“ des Meyers Lexikon erschien von 1924-1930 beim Bibliographischen Institut in Leipzig. Diese Ausgabe mußte aufgrund der Inflation zunächst verschoben & letztlich auf weniger Bände, als bei der vorangegangenen 6. Auflage begrenzt werden.
Das Grundlexikon in zwölf Bänden - im Lexikonformat ca. 25 x 17 cm - enthält etwa 7.900 Textabbildungen & über 1.570 z.T. (etwa 200) farbige Tafeln. Die fast 21.000 Spalten des Grundwerkes beinhalten mehr Stichworte als die vorangegangene sechste Auflage; die Artikel sind jedoch kürzer.

Der Entwurf für den sehr schönen (Spät-)Jugendstil-Halbledereinband stammt von Prof. Hugo Steiner-Prag. Materialbedingt oft der urprüngliche Schwarzton der Rücken ins Braune aufgehellt, so daß in der Rückenfront durchgängig tiefschwarze Ausgaben heute nicht mehr die Regel sind.
Die 7. Auflage ist die erste maschinell fadengeheftete Auflage des Bibliographischen Instituts (die ersten Auflagen sind von Hand fadengeheftet, die 4.-6. Auflage drahtklammergeheftet).

In den Jahren 1931-1935 erschienen noch fünf Ergänzungsbände:

Band 13 (1. Ergänzungsband: Aabenraa-Engländer, 1284 Sp.); 1931
Band 14 (2. Ergänzungsband: Engler-Laibach, 1340 Sp.); 1933
Band 15 (3. Ergänzungsband: Laichzeit-ZZ. Mit Anhang Deutsches Reich. Die nationale Revolution, 1440 Sp.); 1933
Mit der Machtübernahme Hiltlers im Jahr 1933 war die 7. Auflage über Nacht wertlos geworden, da sie "ideologisch nicht einwandfrei" war. Daher wurde dieser letzte Ergänzungsband mit dem Anhang "Die nationale Revolution" versehen.

• Sehr selten erhältlicher Atlas-Ergänzungband (Band 16) mit 330 Haupt- & Nebenkarten sowie alphabetischem Namensverzeichnis, 1933.

Äußerst selten erhältliches Orts- und Verkehrslexikon des Deutschen Reiches (Band 17), 1935. 867 S., 10 vier-/fünffarbige (teils ausfaltbare) Stadtpläne der größten deutschen Städte & eine sechsfarbige Übersichtskarte des Deutschen Reiches. Dieses Ortslexikon enthält ein Verzeichnis sämtlicher Gemeinden, alle Eisenbahnstationen & nichtselbständige Wohnplätze. Am Ende eine Zusammenstellung über die Zugehörigkeit der kleineren zu den größeren Verwaltungsbezirken, eine Übersicht sämtlicher Amtsgerichte (mit zuständigen Landgerichten), ein Verzeichnis der Flugplätze & Luftverkehrsorte der deutschen & ausländischen Linien sowie Ergänzungen & Berichtigungen.

Artikelnummer
M07-12Bde-ovp-29-740
Verlag
Bibliographisches Institut
Ort
Leipzig
Jahr
1924-1930
Gewicht
30 kg
Einband
(Original-) Halbleder
Zustand
gebraucht