Meyers Konversations-Lexikon 5. Auflage, alle 21 Bände, 1893-1901, Halbleder

Mit Ergänzungs-Band & allen Supplementen. Original-Halbledereinband, Rücken mit Goldprägungen. Umfangreich illustriert; mit Karten, Stadtplänen, (Farb-) Tafeln ...

Meyers Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens
Fünfte (5.) gänzlich neubearbeitete Auflage
Alle 21 Bände: Grundwerk in 17 Bänden (A-Z), Ergänzungsband (Band 18) sowie drei Jahressupplemente (Band 19-21) 
Bibliographisches Institut, Leipzig und Wien, 1893-1897 sowie Bände 18-21 (1898-1901)

Original-Halbledereinbände. Schwarze Lederrücken mit reicher Goldverzierung (florale Elemente, Zierlinien) & goldgeprägten Titeln. Olivgrüne Buchdeckel mit schwarzen Lederecken abgesetzt, dreiseitig marmorierter Buchschnitt. Format ca. 25 x 17 cm.
Neben dem Grundlexikon in 17 Bänden (mit 164 Farbtafeln, zumeist farbenprächtige Chromolithographien) umfasst dieses Angebot noch den Band 18 (Ergänzungen, Nachträge und Register) sowie drei Jahres-Supplemente 1898-1899 (Band 19), 1899-1900 (Band 20) & 1900-1901 (Band 21). Zusammen rd. 22.300 Seiten.

Weitere Informationen zu Meyers Konversations-Lexikon 5. Auflage in 17/21 Bänden (1893-1897/1901)

Wie auch den ersten fünf Originalbildern zu entnehmen, ist die Rückenfront harmonisch. Die Goldprägungen noch glänzend, das Leder weitestgehend im ursprünglichen schwarzen Farbton (nicht wie häufig ins Braun aufgehellt). Ecken bestoßen; Ledereinband berieben, gelegentlich die Lederfläche einer Buchecke oder ein Außengelenk mehr. Die Leinendeckel hervorragend erhalten; praktisch keine Bereibung, einschließlich der Deckelkanten; lediglich bei zwei Bänden ein Fleck & bei einem Band ein runder Abdruck. An zwei Buchrückenkanten zwei kleine Einrisse (Band 2, 16) & ein Außengelenk ein Stück eingerissen (Band 12), siehe Bild 2. Innen alles fest eingebunden, keine fehlenden Seiten, kein unangenehmer Geruch. Die Chromolithographien & Karten überzeugen durch ihre ausgezeichnete Erhaltung; lediglich eine Abbildung mit einer kleinen, beriebenen Stelle. Die Buchseiten ohne Eintragungen, Anstreichungen, Einrisse oder Fleckigkeit. Erwähnenswert ist ein etwas angeschmutztes Vorsatzpapier, eine knittrige Seite, einige Seiten mit Eselsohren in einem Band & ein wenig gewelltes Papier bei vier Innendeckeln.

Die „fünfte, gänzlich neu bearbeitete“ Auflage erschien ab 1893 beim Bibliographischen Institut (Leipzig & Wien) unter dem Titel "Meyers Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens". Das Grundwerk A-Z erfuhr eine erneute Erweiterung auf nun 17 Bände, umfasst auf 18.100 Seiten etwa 100.000 Artikel mit 10.500 Abbildungen, 1.088 Tafeln, davon 164 Farbtafeln & 286 Karten sowie 120 Textbeilagen. Ein Großteil der Farbtafeln sind wiederum Chromolithographien.
Mit 233.000 verkauften Exemplaren wurde erneut eine Steigerung gegenüber der vorhergehenden Auflage erreicht.

Diese 5. Auflage des großen Meyer Lexikons bildet zusammen mit der nachfolgenden 6. Auflage & der 14. Auflage des Brockhaus'schen Konversationslexikons einen Höhepunkt der deutschen Lexikongeschichte:
• Umfangreiche Dokumentation des Wissens um die Jahrhundertwende,
• viele Abbildungen & chromolithographische Tafeln in beeindruckender Farbbrillanz sowie
• zahlreiche individuelle, zumeist außerordentlich prachtvolle Einbandgestaltungen.

Da seitens der Verlage bis zur Jahrhundertwende schlichtere Einbände veröffentlicht wurden, war es bis dahin den größeren Buchhandlungen überlassen gewesen, dem "bürgerlichen Repräsentationsstreben" mit prachtvollen Einbänden (und prachtvollen Preisen) Genüge zu leisten. In weit größerem Umfang als bei der vierten Auflage & dem zeitgleichen Brockhaus sind von diesem Meyer Lexikon neben dem Verlagseinband oft äußerst beeindruckende, inhaltsgleiche Prachtausgaben diverser Buchhandlungen erschienen, etwa von Schvenemann, Wollbrück, Herzig, Lichtherz, Rüdenberg, Rosenthal, Senf (von einigen Buchhandlungen dabei auch zwei oder mehr verschiedene Varianten). Bisher sind uns von dieser Auflage 68 (!) verschiedene Einbandvarianten bekannt. Diese Buchhandlungs-Prachtausgaben, teils bereits mit Jugendstilelementen, stellen ohne Zweifel gestalterische Meisterwerke deutscher Buchmacherkunst dar & sind letztmalig bei dieser fünften Auflage anzutreffen (in allen nachfolgenden Auflagen ausschließlich Verlagseinbände).

Neben dem Grundwerk in 17 Bänden erschienen noch:
Band 18: Ergänzungen, Nachträge und Register (1.085 S.)
Enthält ein Pseudonymverzeichnis, ein alphabetisches Verzeichnis neuer Romane & ein oft wenig geachtetes aufschlußreiches Hauptregister von wichtigen Namen & Gegenständen, welche selbstständig keine Artikel bilden, aber in anderen Artikeln erwähnt & beschrieben sind (ähnlich dem Personenregister-Band in der 9. Auflage oder der Brockhaus Enzyklopädie der 19. Auflage).
Band 19: Jahres-Supplement 1898-1899 (1.048 S.)
Band 20: Jahres-Supplement 1899-1900 (1.028 S.)
Band 21: Jahres-Supplement 1900-1901 (mit Register zu den Bänden 18-21, 1.042 S.)
Diese über das Hauptwerk hinausgehenden Bände 18 ff. sind in den diversen Prachtausgaben selten erhältlich bzw. teilweise auch nicht verlegt wurden.

Artikelnummer
M05-Std-21Bde-2380
Verlag
Bibliographisches Institut
Ort
Leipzig und Wien
Jahr
1893-1901
Gewicht
55 kg
Einband
(Original-) Halbleder
Zustand
gebraucht