Oestergaards Lexikon, 20 Bände (A-Z) Halbleder, selten, 1930-1937

Selten erhältlich, Erstausgabe. Original-Halblederbände mit vier Bünden, zwei braunen Rückenschildern sowie üppigen Goldprägungen. Mit Abbildungen, Plänen, Landkarten & Kunstblättern ...

Sofort lieferbar

Oestergaard, Alfred (Hrsg.)
Oestergaards Lexikon in zwanzig (20) Bänden.
Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg, 1930-1937

Selten erhältliches Lexikon - es erschien nur diese (erste) Auflage.
Schöne braune Original-Halblederbände mit vier Bünden, zwei braunen, stilisierten Rückenschildern sowie üppigen Goldprägungen (Titel, Bandnummer, Buchstabenbereich, Zierlinien & florale Ornamentik). Buchdeckel in olivgrünem Leinen, mit braunen Lederecken abgesetzt. Farbiger Kopfschnitt. Lesebändchen. Format ca. 21,5 x 15,5 cm. Komplett in 20 Bänden. Insgesamt rd. 24.000 Spalten. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen sowie Plänen, Landkarten & Kunstblättern.

Weitere Informationen zu Oestergaards Lexikon in zwanzig Bänden (1930-1937)

Die Abbildungen 1-5 & 19 ff. sind Originalbilder. Wie auch diesen zu entnehmen, zeigen die Buchrücken eine sehr homogene Ansicht. Die Goldverzierungen noch kräftig glänzend. Eine Buchrückenkante etwas ausgefasert & mit kleiner Fehlstelle. Buchschnitt unten mit der üblichen Standspur. Der Leineneinband der Buchdeckel, einschließlich der Deckelkanten, ohne Bereibungen; lediglich bei drei Deckeln eine kleinere Anschmutzung. Buchrücken & - ecken etwas berieben bzw. bestoßen; eine Ecke & zwei Lederflächen der Buchecken auf den Deckeln stärker. Innen alles vollständig, keine fehlenden Seiten. Kein unangenehmer Geruch. Seiten sauber & hell, keine Fleckigkeit. Die Abbildung „Baumvögel und Spechte“ ist wie häufig in Band 3 hinter „Baumvögel“ eingebunden (anstatt wie laut Inhaltsverzeichnis in Band 4). In einem Band die ersten 18 Seiten mit einem Eselsohr; eine Abbildung beginnt sich zu lösen; auf drei Seiten ein winziger Einriss am Rand. Grafiken, Karten & Abbildungen einwandfrei erhalten; bei einer Karte die Umrisse der Länder mit Bleistift nachgezogen (s. Bild 19). Bei zwei Bänden ist an je einer Stelle mittig zwischen den Seiten die Fadenbindung zu sehen (jedoch alles fest verbunden) & bei drei Bänden ist im vorderen oder hinteren Innengelenk mittig das Papier durchgerieben & dort ebenfalls die Bindung zu sehen (s. Bild 20). 

Oestergaards Lexikon in zwanzig Bänden (A-Z) wurde von Dr. Alfred Oestergaard in den Jahren 1930-1937 herausgegeben (Peter J. Oestergaard Verlag, Berlin-Schöneberg). Es erschien nur diese - aufgrund der geringen Auflagenhöhe - selten erhältliche Erstausgabe.

Interessant & bedeutsam vor allem aus folgenden Gesichtspunkten: Einziges im zweiten Teil der dreißiger Jahre noch vollständig erschienenes großes deutsches Allgemeinlexikon (Brockhaus mit der 15. Auflage lag redaktionell eher in den 20er-Jahren, Herder mit seiner 4. Auflage Anfang der 30er Jahre & das Bibliographische Institut konnte sein Meyers Lexikon der 8. Auflage nicht mehr fertigstellen). Diese Ausgabe ist ein Spiegel der zwanziger & vor allem der dreißiger Jahre hinsichtlich technischer, kultureller & ideologischer Entwicklung (etwa Flugzeuge/Zeppelin oder Filme/Schauspieler). Und, während die vorstehend genannten Herder- & Brockhaus-Ausgaben diesbzgl. nur noch wenig beeinflußt wurden, hat der nationalsozialistische Zeitgeist - ähnlich der 8. Auflage des Meyers - in Oestergaards Lexikon, mit aufsteigender Bandnummer zunehmender Tendenz, deutliche Spuren hinterlassen (einschließlich der Abbildungen; Stichworte Bastard, Rassen etc.).

Die Bücher sind zweispaltig gedruckt, je Band rd. 1.200 Spalten. In den zwanzig Bänden insgesamt etwa 24.000 Spalten mit (lt. Titel des ersten Bandes) über 1.000.000 Zeilen Text mit Tausenden von schwarzen & bunten Abbildungen, zahlreichen Plänen, Landkarten & Kunstblättern. Jeder Band zudem mit zwischen 10 bis 25 ganzseitigen Bildtafeln. Im letzten Band findet sich noch ein Verzeichnis der Kartenbeilagen zu Band 1-20. Hervorzuheben sind auch die farbkräftigen, größtenteils ausfaltbaren Landkarten. Nach unserem Kenntnisstand erschien nur eine Halbledereinbandvariante, deren Preis lag seinerzeit bei 9,85 Reichsmark für einen Doppelband.

Es wurden keine Ergänzungsbände / Supplemente veröffentlicht. Jedoch wurden im Oestergaard-Verlag auch Bände der Reihe "Welt und Wissen" & der sog. "Oestergaards Bibliothek" veröffentlicht (Lektüre aus allen Wissensgebieten). Format & Einband dieser Ausgaben teils mit dem Ostergaards Lexikon identisch.

Die Bände (in Klammern Erscheinungsjahr, Anzahl Spalten).
• I: A-Anwartschaft (1930, 1.104) • II: Anweisung-Band (1931 1.123) • III: Banda-Boden (1931, 1.136) • IV: Bodenbach-Chlor (1931, 1.136) • V: Chloral-Dreieck (1932, 1.200) • VI: Dreieckskopf-Ezechiel (1932, 1.200) • VII: F-Garter (1932, 1.200) • VIII: Gärtner-Guaviare (1933, 1.200) • IX: Guayana-Huesca (1933, 1.200) • X: Huf-Karausche (1933, 1.200) • XI: Karavelle-Krollhaar (1933, 1.200) • XII: Kromau-Luftkabel (1934, 1.200) • XIII: Luftkampf-Morava (1934, 1.200) • XIV: Moray-Osten (1934, 1.200) • XV: Ostende-Prozedur (1935, 1.200) • XVI: Prozent-Rzeszow (1935, 1.200) • XVII: S-Siemens (1935, 1.200) • XVIII: Siemering-Tempo (1936, 1.200) • XIX: Tempora-Viscaria (1936, 1.200) • XX: Vischer-ZZ (1937, 1.358)

Artikelnummer
Oestergaard-20Bde-1715
Autor
Oestergaard, Alfred
Verlag
Peter J. Oestergaard Verlag
Ort
Berlin-Schöneberg
Jahr
1930-1937
Gewicht
30 kg
Einband
(Original-) Halbleder
Zustand
gebraucht
Auflage
Erste Auflage