Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Pierers Universal-Lexikon, Encyclopädisches Wörterbuch 4. Auflage, 19 Bände, 1857-1865

Selten. Das kompletteste & ausführlichste Pierer Lexikon. 400.000 (!) Stichworte. Meilenstein der Lexikographie. Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart oder Neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe ...

Sofort lieferbar

Von dieser Ausgabe sind auch Einzelbände erhältlich.

Pierer's (Pierers) Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart oder Neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe.
Vierte (4.) umgearbeitete und stark vermehrte Auflage
19 Bände [A-Z & Nachträge]
Altenburg, Verlagsbuchhandlung von H. A. Pierer, 1857-1865

Komplettes Exemplar der heute nur noch selten erhältlichen 4. Auflage. In schönen Original-Halblederbänden, Rücken für die Zeit mit üppigen Goldprägungen: Ausgabe, Bandnummer, Buchstabenbereich, Zierlinien & viele florale Schmuckelemente. Marmorierte Buchdeckel, mit Lederecken verstärkt. Dreiseitig, farbig marmorierter Buchschnitt. Format ca. 24 x 16 cm. Zus. mehr als 18.000 Seiten. In Band 1 ein Stahlstich von H. A. Pierer (s. Bilder 6+7).
Inhaltlich das kompletteste & ausführlichste Pierer Lexikon, welches mit seinen fast 400.000 Stichworten die Konkurrenzwerke deutlich hinter sich ließ & den Höhepunkt der lexikographischen Entwicklung im Deutschland des 19. Jahrhunderts darstellt.

Weitere Informationen zu Pierers Universal-Lexikon 4./5. Auflage (1857-1865 / 1867-1873)

Wie auch den 12 Originalbildern zu entnehmen, ist die dekorative Rückenfront sehr einheitlich, die Goldverzierungen noch kräftig. Zwei Rückenkanten etwas ausgefasert, eine (Band 18) mit einer kleinen Fehlstelle. Die Bände einschließlich Buchdeckel & -kanten nur etwas berieben; von einer bzw. vier beriebenen Stellen am Buchrücken (Band 8 & 10) abgesehen. An zwei Außengelenken (4  bzw. 2 cm vom Rand entfernt) eine aufgeplatzte Stelle von ca. 7 cm, in der Rückenansicht nicht zu sehen. Oberer Buchschnitt gedunkelt.
Innen vollständig, keine losen Seiten, keine Anstreichungen. Alles fest eingebunden, kein unangenehmer Geruch. Abklatsch der Lederecken auf den Innendeckeln. Seiten teils gebräunt; die vorderen & hinteren Seiten mit Fleckigkeit, ansonsten nur vier Bände etwas & fünf Bände durchgängig fleckig, die restlichen Bände ohne weitere Flecke. Eine Seite in einem Band mit kleinem Einriss; in einem weiteren Band vier Seiten eingerissen & ein Fehlstück von 1 x 1 cm; die Schrift dabei jeweils nicht betroffen. Auf einem Innendeckel Spuren einer wegradierten, handschriftlichen Widmung sowie ein Stempel "ausgesondert". Auf dem Titelblatt (sowie einem Schmutzblatt) ein Stempel "Bibliotheca Carmeli Straubingani". 

Die vierte, umgearbeitete und stark vermehrte Auflage - eine der bedeutendsten deutschen Lexikon-Ausgaben - erschien von 1857-1865 unter dem Titel „Pierer's Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart oder Neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe“ im Verlag von H. A. Pierer, Altenburg.

Das Grundlexikon umfaßt 19 Bände im Umfang von 934-966 Seiten, insgesamt mehr als 18.000 Seiten; Band 19 noch mit einem umfangreichen Nachtragsteil. Auch dieser Pierer ist doppelspaltig gedruckt (zum Vergleich: Brockhaus erst mit der 13. Auflage, 1882ff). Die 4.Auflage wurde gegenüber der 3.Auflage stark revidiert & textlich erweitert. Hauptredakteur des Werkes war der Sprachforscher Julius Löbe, welcher bereits seit Herausgabe der ersten Auflage Mitglied der Redaktion war.

Inhaltlich das kompletteste & ausführlichste Pierer Lexikon, welches mit seinen fast 400.000 Stichworten die Konkurrenzwerke von Meyer & Brockhaus deutlich überflügelte. Dieser 19-bändige Pierer war seinerzeit das Lexikon schlechthin, welches - wie der Titel "Universallexikon" bereits verdeutlicht - mit seinem universellen Wissensanspruch in der Tradition der alten Enzyklopädien steht. Alles was Mitte des 19.Jahrhunderts einigermaßen wissenswert zu sein schien, sollte in diesem Universal-Lexikon enthalten sein. "Zweifellos handelt es sich um das meistunterschätzte deutschsprachige Allgemeinlexikon, das sich zu seiner Zeit eine größere Leserschaft und heute einen höheren Bekanntheitsgrad verdient hätte ... Den Höhepunkt der lexikographischen Entwicklung im Deutschland des 19. Jahrhunderts stellt zweifellos die vierte Auflage von 'Pierers Universal-Lexikon' ... dar ... es ist jenes Lexikon, das Gerd Zischka in seinem Gelehrtenlexikon als wissenschaftlich besonders wertvoll bezeichnet" (Peche, 460).

Als Ergänzung erschienen von 1865-1873 noch drei selten erhältliche Jahrbücher unter dem Titel „Pierers Jahrbücher der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Ergänzungswerk zu sämmtlichen Auflagen des Universal-Lexikons“ bei Pierer direkt bzw. im Verlag der Pierer'schen Hofbuchdruckerei Stephan Geibel & Co.

Die fünfte durchgängig verbesserte Stereotyp-Auflage erschien von 1867-1873 unter identischem Titel, die Redaktion lag wiederum in Löbes Händen. Ebenso in 19 Bänden; mehr als 18.000 Seiten; Band 19 mit Nachträgen; auch die Buchstabenbereiche der Bände sind identisch mit der 4.Auflage. Es sind auch alle Artikel im wesentlichen unverändert, nur einige genealogische Angaben & Kurzartikel wurden auf den aktuellen Stand gebracht.

Für diese Auflage des Pierer gelten somit die gleichen Aussagen wie bei der vierten Auflage (bereits doppelspaltiger Druck, fast 400.000 Stichworte usw.). Und darüber hinaus ist es die letzte Pierer-Ausgabe in derart enormen Umfang. Viele, der in der 4./5.Auflage enthaltenen Artikel über Personen, Genealogien & Gelehrter früherer Jahrhunderte, fehlen in den nachfolgenden Auflagen.
Diese Ausgabe lag uns zumeist ohne Jahresangabe im Titel vor. Die ersten sechs Bände sind noch bei Pierer in Altenburg erschienen, ab Band 7 dann im Verlag der Pierer'schen Hofdruckerei Stephan Geibel & Co. Das Lexikon wurde zusammen mit der Hofbuchdruckerei 1872 von den Brüdern Eugen & Alfred Pierer an die Firma Stefan Geibel & Co. verkauft, welche wiederum das Werk (ohne Druckerei) ein Jahr später an Adolf Spaarmann in Oberhausen weiterverkaufte (und dort erschien die sechste Auflage).

Wie bei der vierten Auflage sind als Ergänzung die drei Jahrbücher (1865, 1869, 1873), welche ebenfalls bis zum Ende von Löbe fortgeführt wurden, erschienen.

Artikelnummer
P04-19Bde-646
Verlag
H. A. Pierer
Ort
Altenburg
Jahr
1857-1865
Gewicht
35 kg
Einband
(Original-) Halbleder
Zustand
gebraucht