Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Erläuternder Atlas zum Universal-Lexikon von H. A. Pierer, Erstausgabe, 1844, selten

Sehr seltener Illustrationsband zur ersten Auflage. Mit Porträts, (teils grenzkolorierten) geographischen Karten & (teils ausfaltbaren) Stadtplänen. Scheible, Rieger und Sattler. In einhundert und fünfundzwanzig Blättern ...

Artikel derzeit nicht lieferbar

Erläuternder Atlas zum Universal-Lexikon von H. A. Pierer (Erstausgabe)
In einhundert und fünfundzwanzig (125) Blättern.
Scheible, Rieger und Sattler, Stuttgart, 1844

Sehr selten erhältlicher Illustrations-Band zur 1. Auflage des Pierer Lexikons.
Papp-Einband der Zeit mit grünem Rückenschild, Deckel mit marmoriertem Buntpapier bezogen. Format ca. 24 x 17 cm. Mit 110 von 118 Stahlstichen von Porträts, (teils grenzkolorierten) geographischen Karten & (teils ausfaltbaren) Stadtplänen (125 laut Inhaltsverzeichnis, da 7 Stadtpläne auf Doppelblättern gedruckt).

Weitere Informationen zu Pierers Universal-Lexikon 1./2./3. Auflage Supplemente & Atlas-Bände

Wie auch den 12 Originalbildern zu entnehmen, ist der Einband berieben, die Buchrückenkanten sind ausgefasert & beide Außengelenke tief eingerissen. Die Bindung ist fest, lediglich eine Karte liegt lose bei. Kein unangenehmer Geruch, Seiten stärker fleckig, auf dem Rand von zwei Karten eine handschriftliche Bemerkung. Innendeckel mit kleinem Besitzeraufkleber „Hans Hinterkirchner“. Acht Abbildungen fehlen, enthalten sind 24 von 25 Porträts (Walter Scott fehlt), 45 von 49 Karten (Ägypten, Asien, Frankreich, Palästina fehlen) sowie 41 von 44 Stadtplänen (Athen, Berlin, Hamburg fehlen).

Das Universal-Lexikon von Pierer verfolgte konzeptionell einen völlig anderen Ansatz als das Konversationslexikon von Brockhaus: Der Gebildete sollte sein allgemeines, der Gelehrte sein fachfremdes Wissen erschließen können. Mit diesem neuen Stil - die (auch heute noch übliche) zumeist sachliche-trockene, knappe & objektive Schreibweise – stellt das Werk einen richtungsweisenden Meilenstein in der Lexikographie dar, wurde später zum Vorbild aller Ausgaben & ist gewissermaßen der Urvater des heutigen Verständnisses von einem Nachschlagewerk.

1824-1836: Erstausgabe (26 Bände, rd. 19.200 S.) - Titel „Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Bearbeitet von mehreren Gelehrten“ Im letzten Band hier zudem schon die Ankündigung der später folgenden Supplemente (veröffentlicht wurden allerdings sechs, statt der hier noch genannten zwei Supplemente).
1835-1836 erfolgte ein Neudruck aller 26 Bände mit etwas abweichendem Titel "Universal-Lexikon oder vollständiges encyclopädisches Wörterbuch" (= Zweite Ausgabe).
1840-1846: Zweite, völlig umgearbeitete Auflage (34 Bände, rd. 16.340 S.) - Titel  „Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit oder neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Bearbeitet von mehr als 220 Gelehrten, (ab Band 16) mehr als 300 Gelehrten“ (= Dritte Ausgabe). Gewidmet dem regierenden Herzog Joseph von Sachsen-Altenburg. Letzte Ausgabe, an welcher Heinrich August Pierer beteiligt war. Über 300.000 Stichworte (zum Vergleich: Im zeitgleichen Brockhaus der achten Auflage sind es nur 12.000). Band 34 mit einem 80-seitigen Nachtrag; davon allein 70 Seiten zu (den gerade entstehenden) Eisenbahnen & einem Artikel „Socialismus und Communismus“.
1840-1846: Dritte Auflage (17 Bände, rd. 16.500 S.) - Titel „Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit oder neuestes encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe. Bearbeitet von mehr als 300 Gelehrten, herausgegeben von H.A. Pierer. Dritte Auflage (Vierte Ausgabe). Unwesentlich veränderter Neudruck der 2. Auflage, deren 34 Bände in textlich geringfügig aktualisierter Form in 17 Bänden gebunden, noch einmal vom Altenburger Verlag vermarktet wurden. Im letzten Band wieder der o.a. 80-seitige Nachtrag.

Ergänzungen/Supplemente/Atlasbände zu den ersten drei Auflagen (bis Vierte Ausgabe):
1841-1847: Sechs Supplementbände; genauer Titel "Supplemente zum Universal-Lexikon oder Encyclopädischem Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe".
1844Atlasband (bei Scheibe, Rieger und Sattler); genauer Titel „Erläuternder Atlas zum Universal-Lexikon von H.A.Pierer“ mit 125 Stahlstichen (Porträts, Karten & Stadtpläne).
1848Atlas der Abbildungen zu Pierers Universal-Lexikon Zweiter Auflage (68 Tafeln zu Anatomie, Geographie, Biologie, Zoologie, Schiffe, Militaria, Fechten, Sport, Landkarten, Stadtansichten etc.).
1851-1854: Weitere sechs Supplemente A-Z zur ersten & zweiten Auflage (und dritten) Auflage; genauer Titel „Supplemente zu Pierer’s Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit oder neuestem encyclopädischen Wörterbuche der Wissenschaft, Künste und Gewerbe bearbeitet von mehr als 300 Gelehrten“. Im letzten Band mit Nachtrag Eisenbahnen & Russische Literatur. Zus. 2.824 S. (446, 526, 446, 446, 446, 514).
1855/1856: Zwei Bände Neueste Ergänzungen; genauer Titel: „Neueste Ergänzungen zu sämmtlichen Auflagen von Pierers Universal-Lexikon und jedem ähnlichen Werke“ (zumeist in ein Buch gebunden), mit Nachtrag zum Russisch-Türkischen Krieg. Zus. 938 S. (480, 458)

Artikelnummer
P01-Atlas-632
Verlag
Scheible Rieger Sattler
Ort
Stuttgart
Jahr
1844
Gewicht
2 kg
Einband
Hardcover
Zustand
gebraucht