Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Herrn Abts Millot allgemeine Weltgeschichte alter, mittlerer und neuer Zeiten, 19/38 Bände, 1822-1825

38 Bändchen in 19 Büchern, jeder mit Frontispiz (Stichen). Fortgesetzt von Wilhelm Ernst Christiani & Freyherrn von Hormayer. Im Bureau der fremden Klassiker, Glücksstaad, 1822-1825. 9.387 Seiten …

600,00 €

-8%
Sofort lieferbar

Des Herrn Abts Millot allgemeine Weltgeschichte alter, mittlerer und neuer Zeiten.
Aus dem Französischen. Fortgesetzt bis auf unsere Zeit von Wilhelm Ernst Christiani und Freyherrn von Hormayer.
38 Bändchen in 19 Büchern (komplett)
Im Bureau der fremden Klassiker, Glücksstaad, 1822-1825

Schön gestaltete, marmorierte Pappeinbände der Zeit. Rücken mit Goldprägungen (Titel, Bandnummer, Zierlinien, Schmuckbänder) & violettem Rückenschild. Gleichermaßen gearbeitete, marmorierte Deckel. Dreiseitig gelb/blau marmorierter Buchschnitt. Format ca. 19,5 x 12,5 cm. Alle Bändchen jeweils mit einem hübschen, gestochenen Frontispiz, 35 von 38 Frontispitze enthalten Je Bändchen zwischen 200 bis 300 Seiten, insgesamt 9.387 Seiten. In einem Band am Ende ein „Geographisches Verzeichniß“ (18 Seiten), in einem Band eine „Chronologische Tabelle“ (29 Seiten, s. Bild 12) & in einem eine „Chronologische Tabelle“ nebst den berühmtesten Päpsten, Kaisern & Königen (47 Seiten).
Millots Universalgeschichte ("Elements de l'histoire generale ancienne") wurde zunächst von Christiani (seinerzeit u.a. Professor in Kiel) ins Deutsche übersetzt. Die neunbändige "Universalhistorie" des Abbe Claude Francois Xavier Millot wurde zudem von Christiani für die Zeit von 1748 an erweitert & später erneut durch Hormayr (Hormayer) fortgeführt. Diese Fortführung des Werkes bis in die neueste Zeit "Vom Tode Friedrich des Großen bis zum zweyten Pariser Frieden". Somit hier alles erschienene, des seinerzeit sehr populären Geschichtswerkes vorliegend.

Wie auch den 12 Originalbildern zu entnehmen, ist die Rückenansicht harmonisch. Die Rückenkanten sind berieben, bei zwei Bänden (25-26 & 29-30)  mit einem kleinen Fehlstück (s. die ersten beiden Bilder). Die Rückenschilder teils rissig, bei einigen fehlt ein minimales Stück. Der Buchschnitt ist sehr schön erhalten. Buchecken bestoßen; Einband etwas berieben, erwähnenswert eine Stelle auf dem Buchrücken sowie zwei Stellen am Deckel. Bei einem hinteren Deckelrand ist der Papierbezug wellig. Innen ohne Anstreichungen. Kein unangenehmer Geruch. Feste Bindungen & Blöcke, nichts lose. Gelegentlich einige blasse Flecke. Eine Seite am Rand ein Stück eingerissen, acht Seiten mit typischem Büttenpapier-Abschluss bzw. in einer papierbedingt ein kleines Löchel (Schrift jeweils nicht betroffen). Bei Band 12, 16 & 20 wurde der Frontispitz herausgetrennt; bei Band 12 wurde dabei auch die letzte Doppelseite von Band 11 mit entfernt (diese Seite liegt als Kopie bei).  

Artikelnummer
Millot-1822-19Bde-375
Autor
Abt Millot, Claude Francois Xavier / Christiani, Wilhelm Ernst / Freyherrn von Hormayer, Joseph
Verlag
Im Bureau der fremden Klassiker
Ort
Glücksstaad
Jahr
1822-1825
Gewicht
22,5 kg
Einband
(Original-) Pappband
Zustand
gebraucht