Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Artikel 0 von 16

Thieme/Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, 37 Bände, in OVP

Thieme-Becker-Künstlerlexikon in Originalverpackung. 170.000 Künstlerbiografien auf über 22.000 Seiten. Unveränderter Nachdruck der Original-Ausgabe 1907-1950 ...

Artikel derzeit nicht lieferbar

Thieme, Ulrich / Becker, Felix / Vollmer, Hans (Hrsg.)
Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart (37 Bände in 19 Büchern)
E. A. Seemann, Leipzig, 1999

Unveränderter Nachdruck der von 1907-1950 erschienenen Original-Ausgabe (zunächst im Verlag von Wilhelm Engelmann, ab 1911 beim Verlag Seemann in Leipzig). Komplett in 37 Bänden; noch in beiden Original-Schutzkartons. Studienausgabe in Paperback, Format 22 x 15 cm. Je Band um 600, Band 37 (Meister mit Notnamen und Monogrammisten) mit 456 Seiten. Zusammen rd. 22.200 Seiten.

Das zumeist unter der Abkürzung „Thieme-Becker“ bekannte Künstlerlexikon wurde von Ulrich Thieme und Felix Becker begründet. Ab Band 4 schied Becker krankheitsbedingt aus. Nach dem Tod von Thieme übernahm Fred. C. Willis die Herausgabe der nächsten Bände (Band 14 und 15). Von Band 16 an zeichnet dann Hans Vollmer als Herausgeber.
Das Thieme-Becker-Künstlerlexikon gehört zu den imponierendsten lexikalischen Leistungen der Welt. Vergleichende Untersuchungen ergaben, dass es das am häufigsten zitierte, kunstgeschichtliche Nachschlagewerk ist (Wikipedia). Es umfasst etwa 170.000 Künstlerbiografien aller Zeiten und Länder (Antike / Regionen wie Asien oder Islam), die von weltweit ca. 1.200 Fachgelehrten, darunter namhafte Kunsthistoriker der Zeit, beigesteuert wurden. Aus dem Verlagstext: "Neben den ausführlich und lebendig gehaltenen Artikeln, die nicht nur das in der Wissenschaft bisher Erarbeitete zusammenfassen, sondern oft auch die jeweils neuesten Ergebnisse erstmalig wiedergeben, finden sich Werkübersichten und zahlreiche Literaturhinweise".
Aufgenommen wurden Bildende Künstler aller Disziplinen (Maler, Bildhauer, Graphiker, Architekten, Designer, Fotografen, Schriftkünstler und Kunsthandwerker), weshalb es das Gebiet der Kunstgeschichte in einer Vollständigkeit erschließt, wie dies bis dahin wohl kaum durch ein Lexikon erreicht wurde. Die Bedeutung des Thieme-Becker liegt zum einen in den Artikeln zu den mittleren, kleineren und fast unbekannten Künstlern (die Darstellung der berühmtesten Künstler war auf höchstens 15 Seiten beschränkt); zum anderen in seinem über Europa hinausgehenden universellen Anspruch. Darüber hinaus haben die Einträge auch heute ihre Relevanz insofern, als trotz neuer Erkenntnisse und laufender Revisionen das zeitgenössische Urteil führender Kunsthistoriker von forschungsgeschichtlichem Interesse ist (Wikipedia).

Wie auf den 14 Originalbildern ersichtlich, befinden sich alle Bände noch in den beiden originalen Pappboxen. Innen fest in der Bindung, frei von unangenehmen Gerüchen. Keinerlei Einrisse; Buchschnitt aufgrund der Aufbewahrung in den Boxen weiß & ohne Standspur. Einbände teils etwas bestoßen, nicht gravierend. An einem Buchdeckel eine Knickspur (s. Bild 13) & an einem Buchrücken eine Bereibung (s. Bild 14). Die Pappboxen - ihrer Funktion entsprechend - mit Gebrauchsspuren.

Im Jahr 1997 begann der Verlag eigenständige, in sich abgeschlossene Themenreihen der Brockhaus Bibliothek zu veröffentlichen.
Die Inhalte der - in der Regel sechsbändigen - Themenreihen der Brockhaus Bibliothek sind erzählerischer angelegt als reine enzyklopädische Texte. Zudem hoher Bildanteil, Abbildungen in größeren Formaten, Karten, Infografiken, sowie Kästen & Randtexte. Die Bände umfassen zumeist um 700 Seiten & sind wie die Brockhaus Enzyklopädien durchgängig vierfarbig gedruckt.

Bisher sind neun Themenreihen in zwei Einbandgestaltungen jeweils im klassischen Lexikonformat (ca. 24,5 x 18 cm) erschienen:
Halblederausführung
Schwarze Lederrücken mit blauem Leder-Rückenschild & Goldprägungen, Buchdeckel in blauem Buckramleinen, Kopfgoldschnitt, Auslieferung in blauem Schutzumschlag. In Abmessung & Optik identischer Einband wie die Halblederausgabe der Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden incl. Brockhaus Jahrbücher. Unterschiedlich sind nur die Farbe des Rückenschildes, der Deckel & die Schutzumschläge (blau anstatt rot).
Bibliophile Exklusivausführung (nur im Direktvertrieb erhältlich)
Schwarze Rücken & Buchdeckel aus sog. Cabra-Leder (Leder-Fasergemisch), in Gold geprägte Signatur des Verlagsgründers F.A.Brockhaus auf dem vorderen Buchdeckel, Kopfgoldschnitt. In Abmessung & Optik identischer Einband wie die Exklusivausgabe der Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden (incl. Brockhaus Jahrbücher) sowie die diversen, ab 2002 erschienenen Brockhaus Sonderausgaben (Brockhaus in Achtzehn Bänden, A-Z Wissen, Wissenswelten, Themenwissen). Unterschiedlich ist nur die Farbe des Rückenschildes (blau anstatt rot bzw. grün).

Zunächst wurden (in Halbleder- & Exklusivausführung) veröffentlicht:
Mensch Natur Technik (6 Bände)
Weltgeschichte (6 Bände). Von dieser Ausgabe erschien zudem eine auf 999 Exemplare limitiere, nummerierte & von Hans-Dietrich Genscher signierte Edition.
Kunst und Kultur (6 Bände)
Grzimeks Enzyklopädie Säugetiere (6 Bände)
Länder und Städte (6 Bände)
Gesundheit (6 Bände)
Auch unter dem Titel Brockhaus Die Bibliothek (insgesamt 36 Bände) zusammengefaßt.

Juli 2001 (nur in der Exklusivausführung):
Brockhaus Die Bibliothek 100 Jahre Nobelpreise - Chronik herausragender Leistungen (fungiert als optionaler 37ter Band zu der o.a. Reihe 'Brockhaus Die Bibliothek').
Sehr selten erhältlich (geringe Auflage), 1.054 Seiten.
Alljährlich im Herbst richtet sich der Blick der Weltöffentlichkeit gespannt nach Oslo & Stockholm, wo die Namen der Nobelpreisträger bekannt gegeben werden. Und immer ist dies weltweit für ein breites Publikum Anlaß dafür, sich über die Laureaten, ihre Arbeiten & deren Wirkung in den Wissenschaften, in Literatur und Politik zu informieren. Dieses Buch ist den vielen Ausgezeichneten von 1901 bis 2000 gewidmet. Es beschreibt umfassend & reich bebildert die herausragenden Leistungen der Nobelpreisträger auf verständliche Art & Weise. Damit gibt es einen ungewöhnlichen, aber umso spannenderen Rückblick auf das vergangene 20. Jahrhundert. In chronologischer Abfolge stehen die jeweils zweiseitigen Beiträge im jeweiligen Jahreskontext, so daß sie sich in ihrer thematischen Vielfalt gegenseitig befruchten. Die Orientierung erleichtern zudem Register & Übersichten.
Umfangreicher Einleitungsteil mit einer Biographie Alfred Nobels, einer Geschichte der Nobelstiftung & Übersicht über die Preiskategorien sowie die verleihenden Institutionen.
Und die persönliche Bilanz des deutschen Physikers Klaus von Klitzing gewährt einen Blick hinter die Kulissen.

Ab 2005 folgten (nur in der Exklusivausführung):
Enzyklopädie der Erde (10 Bände plus 2 DVD-Bände)
Die Großen der Welt – Menschen, die die Welt bewegten (6 Bände)
Welt des Wissens (6 Bände)

Ende 2009 erschien noch (nur in der Exklusivausführung):
Brockhaus Weltatlas in der 6.Auflage, Großformat. Mit deutlich überarbeitetem & erweitertem Inhalt. Neu ist auch die beiliegende DVD.

Bis zur Einstellung des Buchhandelsgeschäftes (Mitte 2014) waren im Brockhaus-Direktvertrieb in der Exklusivausführung noch die Themenreihen Gesundheit, Enzyklopädie der Erde, Die Großen der Welt – Menschen, die die Welt bewegten sowie Welt des Wissens erhältlich.

Artikelnummer
Thieme-Becker-831
Autor
Thieme, Ulrich / Becker, Felix / Vollmer, Hans (Hrsg.)
Verlag
Seemann
Ort
Leipzig
Jahr
1999
Gewicht
22,5 kg
Einband
Hardcover
Zustand
gebraucht