Artikel 0 von 16

Meyers Lexikon 8. Auflage, 10 Bände (incl. Atlasband), Beilagen / Nachlieferungen, 1936-1942

Alle veröffentlichten 10 Bände, mit meist fehlenden Beilagen / Nachlieferungen. Sehr gut erhalten. Braune Buchrücken mit zwei Rückenschildern & mit Goldprägungen ...

Meyers Lexikon. Achte (8.) Auflage. In völlig neuer Bearbeitung und Bebilderung
10 Bände: Textbände 1-9 & Atlas-Band
Bibliographisches Institut AG, Leipzig, 1936-1942

Rücken aus dunkelbraunem Original-Kunstleder mit zwei roten Rückenschildern & Goldprägungen; ockerfarbene Leinen-Buchdeckel. Das Angebot umfasst sowohl den Band 9 (deutlich später ausgeliefert) als auch den häufig fehlenden Atlasband. Somit alle veröffentlichten 10 Bände. Wie auf den Abbildungen 10-14 ersichtlich, zudem mit der oft nicht mehr einliegenden, ausfaltbaren Tafel "Der Mensch" (Band 7) sowie der fast immer fehlenden, nachgelieferten Beilage zu Band 2 (Spalten 241-244).

Weitere Informationen zu Meyers Lexikon 8. Auflage in 9/10 Bänden (1936-1942)

Wie auf den ersten vier Originalbildern ersichtlich, ist die Rückenansicht äußerst harmonisch (Band 9 mit dem typisch andersfarbigen Rückenetikett). Buchrücken & Außengelenke ohne Einrisse; die Goldverzierungen kräftig glänzend; Rückenschild bei Band 5 mit kleinerem Fehlstück & beim Atlasband einer aufgehellten Stelle. Der Buchschnitt mit der üblichen Standspur & teils ein wenig angeschmutzt. Leder- & Leineneinband, einschließlich der Deckelkanten, kaum berieben. Buchecken etwas bestoßen, bei einem Band mehr. Die Bände sind innen fest in der Bindung, keine losen oder fehlenden Seiten. Grafiken, Karten & Abbildungen einwandfrei erhalten. Seiten sauber, keine Einrisse oder Fleckigkeit, kein unangenehmer Geruch. In einem Band ist an einer Stelle mittig die Bindung zu sehen; die Karte „Rumänien“ ist zum Teil gelockert & an einem Stück des Randes ausgefasert; drei aufeinander folgende Seiten sind am Rand bestoßen. Der Atlas weicht in der Erhaltung wie fast immer etwas ab: Neben dem typisch gedunkelten & stärker angeschmutzten Buchschnitt weisen die Seiten gelegentlich auch einen Fleck auf.

Die achte Auflage des Meyers Lexikon (1936-1942) "In völlig neuer Bearbeitung und Bebilderung" ist eine der umstrittensten, für Lexikonsammler & Historiker interessanten Ausgaben. Inhaltlich aufgrund der Indoktrinierung durch die damaligen nationalsozialistischen Machthaber mit Vorsicht zu genießen; daher wird diese Ausgabe auch als der "Nazi-Meyer" oder der "Braune Meyer" bezeichnet. Da dieses Lexikon nach Kriegsende von den Alliierten konfisziert wurde, ist es heute ziemlich selten erhältlich.

Gemäß Titelblatt enthält diese Auflage etwa 20.000 teils farbige Abbildungen im Text & auf Beilagen, etwa 400 Haupt- und Nebenkarten, einen Atlasband sowie einen Registerband mit über 300.000 Nachweisungen. Aufgrund der Kriegswirren erschienen jedoch insgesamt nur 10 Bände: Die Textbände 1-9 (A-Soxhlet) sowie ein Atlasband (Band 12). Die Bände 10 (Soy-Zz) & 11 (Register) wurden nicht mehr veröffentlicht.

Zu dieser Auflage sind drei seltene Beilagen / Nachlieferungen erhältlich:
• ausfaltbare Tafel "Der Mensch" (Band 7)
• Beilage der Spalten 241-244 (Band 2)
• aktualisierte Karte des Deutschen Reiches (Atlasband); nicht zu verwechseln mit der im Band 5 beim Artikel "Großdeutschland" eingebundenen früheren Version (diese noch vor Anschluß Sudetenland)

Erschienen ist dieses unvollständige gebliebene Lexikon in
• einer braunen Standardausgabe (Kunstlederrücken mit zwei roten / violetten Rückenschildern) sowie
• einer beige-weißen Prachtausgabe (Lederrücken mit zwei dunkelbraunen Rückenschildern)
• einer heute sehr selten erhältlichen "Kraft durch Freude" Sonderausführung für Werksbüchereien der Deutschen Arbeitsfront in 27 Bänden (hier die neun Lexikon-Bände in jeweils in drei Teilbänden)
Alle Einbandvarianten im klassischen Lexikonformat (ca. 25 x 18,5 cm).

Artikelnummer
M08-N-1939
Verlag
Bibliographisches Institut
Ort
Leipzig
Jahr
1936-1942
Gewicht
22,5 kg
Einband
Hardcover
Zustand
gebraucht