Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Artikel 0 von 19

Hübners Reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexicon, 1737, Kupfer-Stiche

Mit Frontispiz & (erstmals) gefalteten Kupfer-Tafeln. Gleditsch, Leipzig. Johann Hübners Reales Staats- Zeitungs- und Conversations- Lexicon. 26.000 Lexikon-Artikel auf fast 2.300 Spalten …

Sofort lieferbar

(Johann Hübners) Reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexicon
Darinnen so wohl Die Religionen und geistlichen Ordnen, die Reiche und Staaten, Meere, Seen, Inseln, Flüsse, Städte, Festungen, Schlösser, Häfen, Berge, Vorgebirge, Pässe und Wälder, die Linien Deutscher hoher Häuser, die in verschiedenen Ländern übliche so geistliche als weltliche Ritter-Orden, Wapen, Reichs Täge, gelehrte Societäten, Gerichte, Civil- und Militair-Chargen zu Wasser und Lande, der Unterscheid der Meilen, vornehmsten Münzen, Maaß und Gewichte, die zur Kriegs-Bau-Kunst, Artillerie, Feld-Lägern, Schlacht-Ordnungen, Belagerungen, Schiffahrten, Unterscheid der Schiffe und der dazu gehörigen Sachen gebräuchlichen Benennungen
Als auch Andere in Zeitungen und täglicher Conversation vorkommende, aus fremden Sprachen entlehnte Wörter, nebst den alltäglichen Terminis Juridicis und Technicis, Gelehrten und Ungelehrten zu sonderbarem Nutzen klar und deutlich beschrieben werden.
Neue mit nöthigen und nützlichen Kupfern versehene Auflage, darinnen die Geographischen Beschreibungen mit Fleiß rectificiret und vermehret, auch alles bis auf gegenwärtige Zeit continuiret, und bey denen meisten Artickeln die Lateinischen Benennungen beygesetzet worden, also, daß das gantze Werck in allem über 26000 Artickel begreiffet.
Nebst vollständigen Registern, und einer ausführlichen Vorrede Herrn Johann Hübners, Rectoris zu S. Johannis in Hamburg, Mit Röm. Kays. Maj. auch Königl. Poln. und Churfl. Sächsischen allergnädigsten Privilegiis.
Verlegts Johann Friedrich Gleditschens seel. Sohn, Buchhändl. in Leipzig, Anno 1737

16. Auflage des populären Lexikons des 18. Jahrhunderts, erstmals mit beigebundenen Kupfer-Tafeln. Original-Pergament-Einband. Mit gestochenem Frontispiz (Titelkupfer), drei gestochenen Vignetten im Text sowie 7 (von 8) Falttafeln in Kupferstich am Ende des Buches: Geographie & Astronomie / Distanz- und Meilenzeiger / Delineation derer in Europa berühmtester Ritter-Orden / Erklaerung der in der Geometrie gewöhnlichen Figuren und Instrumente / Architectura Marina (Kriegs-Schiffsbau) / Architect. Milit. (Festungsbau) / Artillerie. Format ca. 21,5 x 15 cm; Breite 7,5 cm (auf ein Brockhaus Lexikon im zuerst veröffentlichten kleinen Format 19 x 11 in einspaltigem Druck übertragen, wären dies nahezu vier Bände).
Kollation: 1 Bl. Leer; 1 Bl. Frontispiz; 1 Bl. Titelseite in Rot & Schwarz; 8 Seiten Vorrede; 4 Seiten Vorbericht; 2262 Spalten Lexikon; 10 Seiten Wappen Register; 36 Seiten Register der Lateinischen, Geographischen und Historischen Wörter; 5 Seiten Register der Namen und Wörter aus der Französischen, Spanischen, Englischen, Italiänischen, Holländischen und anderen Sprachen; 1 Bl. Titelseite Tafeln; 1 Bl. Vorrede zu Tafeln; 21 Seiten Erklärung der Tafeln & Tabellen; 7 Kupfertafeln; 2 Bl. Leer.

Weitere Informationen zu Reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexikon / Curieuses und reales Natur- Kunst- Berg- Gewerck- und Handlungs-Lexikon, 1704-1828

Wie auch den 17 Originalbildern zu entnehmen, sind Buchrücken sowie Außengelenke ohne Fehlstellen oder Einrisse. Der Buchschnitt ist berieben; der Pergamenteinband fleckig & steht am Rand der Innenseite der Buchdeckel ab. Innen vollständig, keine losen Seiten, kein unangenehmer Geruch. Vereinzelt ein Fleck oder etwas Bräunung. Die vorderen & hinteren Seiten angeschmutzt. Über einige Seiten des Lexikon-Teils am unteren Rand kleine Wurmlöchel. Eine Lage Seiten mittig ein kleines Stück gelockert (aber noch fest). Tafeln mit Einrissen, Randläsuren & teils kleineren Fehlstellen (s. auch Bilder 12ff.); die ersten vier Tafeln hängen nur noch an einigen Bindungsfäden. Tafel VIII „Heraldic“ fehlt.

Hübners Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon erschien seit 1704 bei Gleditsch in Leipzig & war ein wichtiger Vorläufer der später erscheinenden mehrbändigen Lexikon-Ausgaben. Das Nachschlagewerk vereinte das für die damalige Zeit wichtige historische & zeitgenössische Wissen; einschließlich der am Hof, in der Zeitung, in bestimmten Berufen oder in gelehrten Konversationen gepflegten Terminologie. Obwohl der Bearbeiter Philipp Balthasar Sinold (genannt von Schütz) war, wird die Ausgabe zumeist irrtümlich dem Autor der Vorreden, Johann Hübner, zugeschrieben. Johann Hübner (1668-1731) war Rektor am Gymnasium in Merseburg, später an der Lateinschule in Hamburg. Er war angesehen für seine ausführlichen historischen & genealogischen Lehrbücher, die nicht unwesentlich zur Verbesserung des Bildungswesens in Deutschland beitrugen.

Das Werk war in Folge dessen nur noch als das Hübnersche Lexicon bekannt & erlangte im 18. Jahrhundert dieselbe Bedeutung wie der Name Brockhaus ab dem 19. Jahrhundert. Mit dem Titel „Reales Staats-, Zeitungs- und Conversations-Lexicon“ ist es das erste Nachschlagewerk, welches sich als Konversationslexikon bezeichnete (in der 6. Auflage von 1713 in der Vorrede erstmals thematisiert). Insgesamt erschienen bei Gleditsch 31 Auflagen (bis 1824/1828), bei Bader in Regensburg elf Auflagen (1737-1769) sowie jeweils noch zwei Ausgaben bei Kurzböck in Wien (1780-1789) & Kienreich in Grätz (1805-1820).

Aufgrund des großen Erfolges dieses Lexikons - bereits in der dritten Auflage von 1708 wird auch auf eine bald erscheinende „Ergänzung“ hingewiesen - wurde seit 1712 noch eine zweite, von Paul Jacob Marperger zusammengestellte Ausgabe unter dem Titel "Curieuses und reales Natur- Kunst- Berg- Gewerck- und Handlungs-Lexicon" veröffentlicht, zu welchem ebenfalls  Johann Hübner die Vorrede verfasste. Bereits in seinem Titel wurde bemerkt, „daß man dieses als einen andern Theil des Realen Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexici mit grossem Vortheile gebrauchen kann, weil hierinnen erkläret zu finden, was in jenem bißhero vielmahls gesuchet worden“. Dieses erschienen bei Gleditsch bis 1792 in insgesamt 14 Auflagen.

Beide zumeist mit "Hübner" bezeichneten Nachschlagewerke ergaben zusammen ein sehr umfassendes Lexikon & zählen zu den wichtigsten deutschsprachigen Lexikon-Ausgaben aus dieser Zeit. Durch ihre große Popularität waren sie sehr langlebig & erfuhren bei Gledtisch viele, mehr oder weniger überarbeitete, Auflagen (etwa ab der 16. Auflage des Zeitungs-Lexikons von 1737 mit Kupfer-Tafeln) bzw. (Nach-) Drucke anderer Verlage incl. einiger, im 20. Jahrhundert angefertigter Reprints.

Artikelnummer
Huebner-ZCVL-1737-162
Autor
Hübner, Johann
Verlag
Gleditsch
Ort
Leipzig
Jahr
1737
Gewicht
2 kg
Einband
Hardcover
Zustand
gebraucht