Startseite Früheste Ausgaben bis 1880Allgemeinlexikon, sonstige Verlage Hübners Reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexicon, 1737, Kupfer-Stiche

Hübners Reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexicon, 1737, Kupfer-Stiche

Mauszeiger über dem oberen Bild öffnet Großansicht
Sofort lieferbar Für Merkzettel bitte anmelden
400,00 € *

*incl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Artikelbeschreibung

(Johann Hübners) Reales Staats- Zeitungs- und Conversations-Lexicon
Darinnen so wohl Die Religionen und geistlichen Ordnen, die Reiche und Staaten, Meere, Seen, Inseln, Flüsse, Städte, Festungen, Schlösser, Häfen, Berge, Vorgebirge, Pässe und Wälder, die Linien Deutscher hoher Häuser, die in verschiedenen Ländern übliche so geistliche als weltliche Ritter-Orden, Wapen, Reichs Täge, gelehrte Societäten, Gerichte, Civil- und Militair-Chargen zu Wasser und zu Lande, der Unterscheid der Meilen, vornehmsten Münzen, Maaß und Gewichte, die zur Kriegs-Bau-Kunst, Artillerie, Feld-Lägern, Schlacht-Ordnungen, Belagerungen, Schiffahrten, Unterscheid der Schiffe und der dazu gehörigen Sachen gebräuchlichen Benennungen
Als auch andere in Zeitungen und täglicher Conversation vorkommende, aus fremden Sprachen entlehnte Wörter, nebst den alltäglichen Terminis Juridicis und Technicis, Gelehrten und Ungelehrten zu sonderbarem Nutzen klar und deutliche beschrieben werden
Neue mit nöthigen und nützlichen Kupfern versehene Auflage, darinnen die Geographischen Beschreibungen mit Fleiß rectificiret und vermehret, auch alles bis auf gegenwärtige Zeit continuiret und bey denen meisten Artickeln die Lateinischen Benennungen beygesetztet werden, also, daß das gantze Werck in allem über 26000 Artickel begreifet.
Nebst vollständigen Registern, und einer ausführlichen Vorrede Herrn Johann Hübners, Rectoris zu S. Johannis in Hamburg, Mit röm. Kays. Maj. auch Königl. Poln. und Churfl. Sächsischen allergnädigsten Privilegiis
Verlegts Johann Friedrich Gleditschens seel Sohn, Buchhändl. in Leipzig, Anno 1737

16. Auflage des populären Lexikons des 18. Jahrhunderts, erstmals mit beigebundenen Kupfer-Tafeln. Original-Pergament-Einband. Mit gestochenem Frontispiz (Titelkupfer), drei gestochenen Vignetten im Text sowie 7 (von 8) Falttafeln in Kupferstich am Ende des Buches: Geographie & Astronomie / Distanz- und Meilenzeiger / Delineation derer in Europa berühmtester Ritter-Orden / Erklaerung der in der Geometrie gewöhnlichen Figuren und Instrumente / Architectura Marina (Kriegs-Schiffsbau) / Architect. Milit. (Festungsbau) / Artillerie. Format ca. 21,5 x 14,5 cm. 8 cm breites Buch (auf ein Brockhaus Lexikon im zuerst veröffentlichten kleinen Format 19x11 in einspaltigem Druck übertragen, wären dies nahezu vier Bände).
Kollation: 1 Bl. Leer; 1 Bl. Titelseite in Rot & Schwarz; 8 Seiten Vorrede; 4 Seiten Vorbericht; 2262 Spalten Lexikon; 10 Seiten Wappen Register; 36 Seiten Register der Lateinischen, Geographischen und Historischen Wörter; 5 Seiten Register der Namen und Wörter aus der Französischen, Spanischen, Englischen, Italiänischen, Holländischen und anderen Sprachen; 1 Bl. Titelseite Tafeln; 1 Bl. Vorrede zu Tafeln; 21 Seiten Erklärung der Tafeln & Tabellen; 7 Kupfertafeln; 2 Bl. Leer.

Hübners Lexikon erschien seit 1704 bei Gleditsch & war ein wichtiger Vorläufer der später erscheinenden mehrbändigen Lexikon-Ausgaben. Es vereinte das für die damalige Zeit wichtige historische & zeitgenössische Wissen; einschließlich der am Hof, in der Zeitung, in bestimmten Berufen oder in gelehrten Konversationen gepflegten Terminologie. Johann Hübner (1668-1731) war Rektor am Gymnasium in Merseburg, später an der Latinschule in Hamburg. Er war angesehen für seine ausführlichen historischen & genealogischen Lehrbücher, welche nicht unwesentlich zur Verbesserung des Bildungswesens in Deutschland beitrugen.
Aufgrund des großen Erfolges dieser Lexikon-Ausgabe wurde seit 1712 noch eine zweite Ausgabe unter dem Titel "Curieuses und reales Natur- Kunst- Berg- Gewerck- und Handlungs-Lexicon" veröffentlicht. Beide zumeist mit "Hübner" bezeichneten Werke zählen zu den wichtigsten deutsprachigen Lexikon-Ausgaben aus dieser Zeit, waren sehr langlebig, erfuhren dabei viele (mehr oder weniger überarbeitete) Auflagen & erschienen noch bis 1792 bzw. 1824.

Wie auch den 18 Originalbildern zu entnehmen, ist der Band insgesamt in guter Erhaltung. Einband fest & ohne Fehlstellen oder Einrisse, lediglich auf der Innenseite der Buchdeckel steht der Rand des Pergaments etwas ab. Innen alles fest eingebunden. Keine fehlenden Seiten, kein unangenehmer Geruch. Keine Fleckigkeit, nur vereinzelt mal ein Fleck oder ein wenig Bräunung. Einband, Buchschnitt & vordere / hintere Seiten angeschmutzt. Über einige Seiten des Lexikon-Teils am unteren Rand kleine Wumlöchel. Eine Lage Seiten mittig ein kleines Stück gelockert (aber noch fest). Tafeln mit Einrissen, Randläsuren & kleineren Fehlstellen (s. auch Bilder 12ff.); die ersten vier Tafeln hängen nur noch an einigen Bindungsfäden.

Passende Angebote:




Kontakt:

Lexikon und Enzyklopädie
Biesenbach 49
51381 Leverkusen

Tel.: +49 (0)2171 581569
Fax: +49 (0)2171 581608

E-MailWhatsAppFBook

Sicherheit & Vertrauen:

Jahre Erfahrung als Fachhändler · Detaillierte Prüfung & Beschreibung der Bücher · Auf Wunsch individuelle Beratung · 14 Tage Rückgaberecht · Schneller Versand mit DHL · Sichere SSL Datenverschlüsselung 

© 2017, lexikon-und-enzyklopaedie.de